placeholder
Messejahresauftakt mit Arto, Flair und Smove

 PRESSEMITTEILUNG
Messejahresauftakt mit Arto, Flair und Smove
Die Welt von Niesmann+Bischoff ab 14. Januar 2017 auf der CMT: Erlebnisreiche Vielfalt bei Komfort, Ausstattung und Design
Polch, 29. November 2016 – Mit gleich zehn Modellen aus drei Baureihen ist die Niesmann+Bischoff GmbH vom 14. bis 22. Januar 2017 auf der CMT in Stuttgart zu sehen. Auf einer Fläche von 810 Quadratmetern ist Stand B32 in Halle 3 der Anziehungspunkt für Wohnmobilbegeisterte, die das Besondere suchen in Sachen Fahrverhalten, Komfort, Ausstattung, Design und Farbe. Vielfalt ist angesagt an den neun Messetagen. In doppelter Ausführung dabei ist der Smove, das jüngste Mitglied der Niesmann+Bischoff Familie. Die Idee hinter seiner Konstruktion: Ein teilintegriertes Wohnmobil zu entwickeln, das schmal, wendig und mit bis zu 3,5 Tonnen realisierbar ist, dabei aber gleichzeitig erscheint wie ein großer Liner. So finden sich im neuen Smove, dessen Name eine Kombination der Worte „smart“ und „move“ ist, viele Ausstattungsoptionen, die auch seine großen Brüder Arto und Flair anbieten.
Fahrbar mit Führerschein Klasse B
Im Gegensatz zu diesen großen Linern bleibt der Smove auf einer Länge von 6,9 oder 7,4 Metern. Im Innern erwarten den Fahrer 13 bis 14 Quadratmeter Grundfläche und ein Raumkonzept, das ebenfalls an einen großen Liner erinnert. Niesmann+Bischoff Geschäftsführer Hubert Brandl: „Durch den Einsatz von Formteilen als Innenverkleidung der B-Säulen erreicht der Smove ein maximales Breitenmaß im Übergang vom Wohnraum zum Fahrerhaus. Im Programm gibt es eine Vielzahl von Sonderausstattungen, die für einen Teilintegrierten absolut neu sind – wie zum Beispiel ein fester Gastank, Unterflurklimaanlage, Warmwasser-Fußbodenheizung oder das elektrisch bedienbare Panoramadach, das sich auch während der Fahrt öffnen lässt.“ Optional gibt es den Smove mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 4,5 Tonnen. Da er aber auch unterhalb der 3,5 Tonnen Gewichtsgrenze erhältlich ist, lässt er sich mit Führerschein Klasse B fahren – das ist ein großes Plus, vor allem auch für Einsteiger. Auf der CMT ist der Smove in zwei Grundrissen zu sehen: als 7.4 E mit 180-PS-Motorisierung und Einzelbetten und der 150 PS starke 6.9 B mit Querbett und weißer Außenlackierung.
Ausgezeichnet beim German Design Award
Neben dem Smove zeigen die Polcher Wohnmobilspezialisten den Flair – und zwar mit dem 830 LE, dem 880 BE und 920 LE sowie verschiedenen Ausstattungsoptionen in gleich dreifacher Ausführung und in Champagner-Außenlackierung. Mit dem Flair bekommen die Stuttgarter Messebesucher einen „Winner“ des German Design Award 2017 zu sehen. Die international besetzte Expertenjury hatte den Liner in der Kategorie Transportation für „herausragende Designqualität“ ausgezeichnet. Zu dem Award, bei dem in diesem Jahr der Jury mehr als 4.000 Einreichungen präsentiert wurden, werden ausschließlich Produkte eingeladen, die sich nachweislich durch ihre gestalterische Qualität im Wettbewerb differenzieren. Im Jahr zuvor war dort auch der Arto erfolgreich – mit einer „Special Mention“ für besonders gelungene Teilaspekte in punkto Design. Auf der CMT ist der Arto in den Grundrissen 72 L, 76 L, 76 E, 79 R und 88 EK mitzuerleben. Der Arto 88 EK erweist sich aktuell als wahrer Bestseller. Der Grundriss verfügt – als Reaktion auf das Feedback vieler Arto-Freunde – über eine vergrößerte Arbeitsfläche in der Küche, die optional auch aus Mineralwerkstoff erhältlich ist.

 
LED Power
Fahrzeugbau Meier
Gerardy
Niesmann
RotWeiss
Stäbler
Zurrschienen
Rühl Leder
VerregeWelz
Waldwinkel
Wohnmobilversicherung
Zentrale Autoglas
GS
Mobile Stromversorgung
Steitz
Stumpf
TEC
Goldschmitt
Tenhaaft